Kontakt | Impressum | Links | Suche | Aufnahme in den Verteiler

Start | Galerie | Kalender | Vorschau | Künstler | Projekte | Archiv | Edition Carpentier

Künstler

» Abraham, Wolf (2017)
» Allen, David S. [DS] (2012)
» Ballen, Roger (2016)
» Brauchitsch, Boris von (2018)
» Fensch, Angela (2013)
» Fischer-Piel, Peter (2015)
» Habermann, Efraim (2010)
» Haggard, Ben (2011)
» Kahn, Andreas Maria (2017)
» Khoroshilova, Anastasia (2017)
» Köster, Michael (2018)
» Kuzia, Ingo (2011)
» Langmann, Uwe (2017)
» Liebman, Norman (2012)
» Machalowski, Frank (2015)
» Machalowski, Frank (2017)
» Mardo, Heike (2017)
» Meisse, Maximilian (2013)
» Meydenberg, Marga van den (2016)
» Nakao, Akira (2011)
» Nitz, Thomas (2013)
» Nitz, Thomas (2015)
» Pawlitzki, Eric (2016)
» Pepper, (2013)
» Petrick, Wolfgang (2016)
» Porschien, Ingo (2013)
» Pütter, Emily (2012)
» Reister, Christian (2014)
» Rubbert, Jörg (2012)
» Rutishauser, Franziska (2013)
» Samanns, Daniel (2015)
» Schadeberg, Jürgen (2012)
» Scheuregger, Reinhard (2011)
» Scholten, Oliver S. (2016)
» Schult, Marion (2013)
» Schütte, Alina Maria (2017)
» Sehy, Jacques H. (2011)
» Sinha, Silvia (2014)
» Sinha, Silvia (2016)
» Sobottka, Jan (2013)
» Sobottka, Jan (2016)
» Stadler, Jörg (2010)
» Suchodrev, Benita (2012)
» Thiele, Anna (2012)
» Walz, Bernd (2018)
» Walz, Gundula (2018)
» Wegerhoff, York (2017)
» Weider, Arnd (2016)
Gundula Walz

» Bild vergrössern    1/1
 

ID620001
TitelFeeling the Sea
Datierung2014

Hinweis: Gezeigte Arbeiten / Übersicht

 

Fotografie

Gundula Walz

»Sea for two«

Gundula Walz arbeitete als technische Assistentin an den Universitäten Gießen, Heidelberg und Ulm, wobei Fotografie zur wissenschaftlichen Dokumentation zu ihrem beruflichen Alltag gehörte.

Seit 2009 genießt Gundula Walz leidenschaftlich die künstlerische Seite der Fotografie mit einem Schwerpunkt in der Landschaftsfotografie. Ihre Küstenlandschaften sind malerische, poetisch wirkende Interpretationen einer zeitlosen Landschaft, zeigen aber auch ihren Anspruch an eine klare, meist minimalistische Komposition.